Expat Versicherung

Expat Versicherung - Versicherung für Auslandsaufenthalt

Ein Mitarbeiter wird von der deutschen Muttergesellschaft zu einer im Ausland befindlichen Tochtergesellschaft entsandt, um dort den Aubau einer neuen Produktionsanlage zu betreuen. Beim Probebetrieb der Anlage gerät er mit einem Finger in eine der Maschinen mit der Folge, dass ihm dieser abgerissen wird. Wer bezahlt die Heilbehandlungskosten?

Seine private Auslandsreisekrankenversicherung wird nicht zahlen, da hier berufliche Tätigkeiten in der Regel ausgeschlossen sind.

Es ist vielmehr Sache des Arbeitgebers im Rahmen seiner Fürsorgepflicht. Entsendet ein Unternehmen seine Mitarbeiter aus betrieblichen Gründen ins Ausland, so hat der Arbeitgeber diese so zu stellen, dass ihnen durch die Tätigkeit im Ausland keine Nachteile entstehen. Dies bedeutet: Im Falle einer Erkrankung des Arbeitnehmers, dass der Arbeitgeber verpflichtet ist, dem Mitarbeiter die zur Genesung nötigen Heilbehandlungskosten zu erstatten. Die gilt im übrigen auch für mitreisende oder ihn besuchende Ehepartner und Kinder.

Absichern für solche Fälle kann sich der Arbeitgeber durch den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung für Mitarbeiter. Wir beraten Sie gerne!

 

Für wen ist die Versicherung?

Für alle Betriebe, welche Arbeitnehmer aus beruflichen Gründen ins Ausland entsenden.

Aber:  Zu beachten ist, dass Entsendungen in Krisengebiete unbedingt vorher mit dem Versicherer abgeklärt werden müssen.

 

Was ist versichert?

Im Fall einer Erkrankung oder eines Unfalls sind alle medizinisch notwendigen Kosten der Heilbehandlung bis hin zum ärztlich verordneten Rücktransport versichert.

Im einzelnen sind dies:

  • ambulante ärztliche Heilbehandlung
  • stationäre Krankenhausbehandlung, z.B. Operationen
  • vom Arzt verschriebene Medikamente und Verbandmittel
  • vom Arzt angeordneter Rücktransport ins Heimatland
  • Überführung bei Tod

Aber: Zu beachten ist, dass Routine- und Vorsorgeuntersuchungen sowie Zahnbehandlungen, die über die schmerzstillende Wirkung hinausgehen, nicht versichert sind. Einfache Zahnfüllungen gelten als schmerzstillend.


 

Weitere interessante Versicherungen

Manager sind als Vertreter der juristischen Person keine Arbeitnehmer. Sie haben deshalb keinen Arbeitsvertrag, sondern einen Anstellungsvertrag. Bei Streitigkeiten aus dem Anstellungsvertrag bietet daher die private Rechtsschutzversicherung keinen Kostenschutz; eine separate Absicherung ist…
Rückrufe können fast jedes Unternehmen treffen, nicht nur Endhersteller. Wird durch einen Produktfehler ein Mensch getötet oder verletzt, ist zwar zuerst der Hersteller verpflichtet, entweder die als gefährlich in Frage kommende Produkte aus dem Markt zu nehmen oder -…
Jeder Betrieb besitzt zwangläufig einen mehr oder weniger großen Anteil an Betriebseinrichtung. Zur Betriebseinrichtung zählen beispielsweise Büroeinrichtung, Werkzeuge, Maschinen, Vorräte etc. . Naturgewalten, Feuer oder Raub können jedoch die…
Eine Betriebs- und Produkthaftpflicht schützt sowohl das Unternehmen als auch seine gesetzlichen Vertreter vor den finanziellen Folgen von Schadenersatzansprüchen, die sich auch dem Betrieb des Unternehmens oder aus den hergestellten Produkten ergeben. Der Haftpflichtversicherer prü…
Mehr als 230.000 Cyber-Straftaten registriert das Bundeskriminalamt pro Jahr, davon können rund 64.000 dieser Fälle direkt der Computerkriminalität zugeordnet werden. Das geht über Phishing, gestohlenen Kundendaten über die Beeinflussung von Produktionsanlagen bis zur…
Ein Mitarbeiter wird von der deutschen Muttergesellschaft zu einer im Ausland befindlichen Tochtergesellschaft entsandt, um dort den Aubau einer neuen Produktionsanlage zu betreuen. Beim Probebetrieb der Anlage gerät er mit einem Finger in eine der Maschinen mit der Folge, dass ihm dieser…

Weitere Personen Versicherungen

Die unmittelbare Versorgungszusage (Pensionszusage) ist der häufigste Durchführungsweg der betrieblichen Altersversorgung. Dieser wurde früher oft wegen hoher Unternehmenssteuersätze zur Reduzierung der aktuellen Steuerlast eingesetzt. Auf Grund der umfangreichen rechtlichen…
Die betriebliche Altersvorsorge ist eine staatlich geförderte Vorsorge. Arbeitgeber sind dazu verpflichtet, ihren Beschäftigten die bAV zu ermöglichen. Doch ob der Arbeitgeber sich an denKosten für die Zusatzversorgung beteiligt, ist seine Entscheidung. Er muss zwar ein bAV-…
Wenn wichtige Schlüsselpersonen im Unternehmen ausfallen: Die Keyman-Absicherung Als Keyman bezeichnet man Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen eines Unternehmens in Schlüsselpositionen. Das können Geschäftsführer, Gesellschafter, Führungskräfte, aber auch …
Sorgen Sie für eine gesunde und motivierte Belegschaft: Betriebliche Krankenversicherung Krankheitsbedingte Ausfallzeiten bedeuten für Sie als Unternehmer unkalkulierbare Mehrkosten. Halten Sie die Personalnebenkosten im Rahmen und sorgen Sie mit einer betrieblichen…
Die Gruppen-Unfallversicherung: 24 h - Stunden - Rundumschutz für Sie als Firmeninhaber und Ihre Mitarbeiter Mit der Gruppenunfallversicherung sind Sie und Ihre Belegschaft gegen besonders schwerwiegende Folgen eines Unfalls, insbesondere Invalidität und Tod, abgesichert. Die…

Industrieversicherungsmakler Gentele & Kollegen

Der Industrieversicherungsmakler Gentele & Kollegen ist ein renommierter Versicherungsmakler mit Sitz in Schwabach bei Nürnberg (Mittelfranken). Als ein unabhängiges Versicherungsmaklerunternehmen hat es sich auf die Bedürfnisse von mittelständischen und industriellen Unternehmen spezialisiert. Viele unserer Kunden begleiten wir auch ins Ausland und bieten somit auch vor Ort eine qualifizierte Beratung über unser internationales Maklernetzwerk an.